Schlafstörungen

Autor Nachricht
Verfasst am: 06. 09. 2008 [17:31]
GabiHo
Themenersteller
Dabei seit: 05.09.2008
Beiträge: 3
Welches Aromaöl eignet sich am Besten um entspannt ein- und durchschalfen zu können?
Wie wende ich es an?
Verfasst am: 15. 09. 2008 [06:31]
Heike.
Dabei seit: 31.07.2008
Beiträge: 15
Liebe Gabi!

Das Öl der ersten Wahl bei Schlafstörungen ist für die meisten Therapeuten das Lavendelöl. Besonders wenn die Gedanken nicht loslassen können, hat es sich bewährt.
Auch mit dem Öl von Basilikum, römische Kamille, Neroli, Mandarine rot und Melisse stellt sich der wohltuende Schlaf besser ein.
Mit diesen Ölen lassen sich herrliche Mischungen herstellen.


Lavendelbad:
Vor dem Schlafengehen ein Bad nehmen - beruhigt und entspannt.
8 Tropfen Lavendel in 1/2 Becher Sahne geben und in das eingelassene Badewasser geben.

Kamillen-Lavendelbad:
3 Tropfen Neroli, 3 Tr. Lavendel und 2 Tr. Römische Kamille mit ½ Becher Sahne mischen und in das eingelassene Badewasser geben.

Raumbeduftung:
Hier wir ungefähr eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen der Raum beduftet.
Von ein bis 3 der oben genannten Öle gibt man jeweils 2 Tropfen auf einen Duftstein, den man auf den Nachttisch stellt oder auf ein Taschentuch tropfen und sich das neben das Kopfkissen legen.
Ein elektrischer Thermoduftstein eignet sich auch sehr gut für die Anwendung im Schlafzimmer.

Massageölmischung:
100 ml Mandelöl
6 Tr. Basilikum
8 Tr. Lavendel
6 Tr. Neroli
Die Mischung gut verschütteln. Für Kinder eine geringere Dosierung nehmen.

Im Extremfall nehme ich auch schon einmal einen Tropfen Lavendel pur auf den Finger und verreibe ihn auf die Schläfen. Das beruhigt innerhalb kürzester Zeit die Gedanken und der Schlaf kann kommen.