Erkältung bei Kindern

Autor Nachricht
Verfasst am: 25. 08. 2008 [09:51]
Nicole
Themenersteller
Dabei seit: 25.08.2008
Beiträge: 3
Was kann man bei Erkältungen von Kleinkindern tun? (Husten/Schnupfen)
Verfasst am: 31. 08. 2008 [10:56]
Heike.
Dabei seit: 31.07.2008
Beiträge: 15
Liebe Nicole!

Für Kinder im Kleinkindalter hat sich z.B. das Öl von
Cajeput, Angelikawurzel, Thymian linalol, Lavendel gut bewährt.


Cajeput:

Aufgrund der biochemischen Zusammensetzung seiner Inhaltsstoffe ist Cajeput ein sehr mildes und wirkungsvolles Öl bei Atemwegserkrankungen und grippalen Infekten. Für viele Aromatherapeuten ist es das sanfteste Öl für Kinder bei Erkältungen. Es wirkt angenehm beruhigend auf gereizte Bronchen, löst festsitzenden Schleim und lässt die „dicke Nase“ fließen.

Angelikawurzel:
Dieses Öl stärkt sie Abwehrkräfte, wirkt entzündungshemmend und reguliert sanft die Schleimproduktion. Es ist ein bewährter Zusatz in Mischungen gegen Erkältungsnasen.

Thymian linalol:
Im Gegensatz zum Thymian thymol ist das Thymian linalol durch den hohen Anteil von Monoterpenolen (75%) besonders mild aber wirksam und daher sehr gut für Kinder geeignet. Es stärkt seelische und Körperliche Abwehrkräfte. Wirkt schleimlösend und entzündungshemmend. Es ist ein Nerventonikum bei seelischer und körperlicher Erschöpfung.

Lavendel:
Lavendel ist ein sehr beruhigendes, entspannendes und hervorragendes Kinderöl. Es wirkt bei Erkältungskrankheiten durch seine antiseptischen, entzündungshemmenden und schleimlösenden Eigenschaften. Was bei einem Hustenreiz immer gut und schnell hilft, ist 1 Tropfen Lavendel fein pur und unverdünnt auf den Finger geben und den Tropfen in den vorderen Halsbereich einreiben.


Anwendung bei Kleinkindern:
Bis zu 1-4 Tropfen (je nach Raumgröße) Cajeput oder Thymian linalol auf einen Duftstein, eine elektrische Duftlampe oder ein Taschentuch geben und in das Kinderzimmer legen.

Auch hier kann man mit Lavendel unterstützen, 2 Tropfen Lavendel und 2 Tropfen Cajeput. Diese Mischung hat sich besonders bewährt, wenn das Kind unruhig ist.

Ein wohltuendes Brustöl bei Erkältungen besteht aus:
3 Tropfen Lavendel, 1 Tropfen Cajeput, 1 Tropfen Thymian linalol in 50 ml Mandelöl.
Es wird sanft auf die Brust oder den oberen Rücken gerieben.

Ein sanftes Nasenöl besteht aus:
1 Tropfen Thymian linalol, 2 Tropfen Cajeput, 1 Tropfen Angelikawurzel , 1 Tropfen Lavendel in 10 ml Mandelöl.
Diese Mischung wird um die Nasenlöcher und Nasenflügel herum aufgetragen.

Achtung:
Pfefferminze, Eukalyptus, Kamfer und Ackerminze (auch vielen als japanisches Heilpflanzenöl bekannt) sind absolut verboten bei Kindern unter sechs Jahren. Diese ätherischen Öle haben bei konzentrierter Anwendung eine zu stark reizende Wirkung, d.h. es kann zu einem olfaktorischen Schock kommen und die Atmung kann bei kleineren Kindern aussetzen.



Gesundheitsstörungen gehören auf jeden Fall in ärztliche Behandlung. Die Aromaöle können als Zusatz und Ergänzung wunderbar eingesetzt werden.
Die Verwendung der ätherischen Öle hindert auf keinen Fall daran einen Arzt aufzusuchen, sie stellt lediglich einen Zusatz und keinen Ersatz dar!

Duftende Grüße
Heike